SU-2 News / Proton 135×41

Die Neuigkeit aus Sudwa (SU-2) die viele Kitesurfer interessieren dürfte, betreffen das neue Freestyle-Board namens „Proton“. SU-2 weicht mit diesem Modell stärker von seiner gewohnten Boardlinie ab als bisher, ohne dabei auf die erreichten Performance-Werte der übrigen Board’s zu verzichten. In seiner bewährt stabilen Konstruktion, wurde dem Proton ein 3D Shape spendiert der sich durch einen 19 cm breiten und ca. 0,5 cm durchgehend tiefen Channel  von anderen Kiteboards deutlich abhebt. Eine durchgehende Bodenkurve die zu den Tipenden hin in einem kräftigen Rocker von 4,5 cm endet, und die etwas rundere Qutline bringen viel Drehfreude und unterstützen jeden Impuls den der Fahrer an das Board abgibt. Die Tip’s sind sehr straff abgestimmt und besitzen wie der aktuelle Freestyler „Neuron“ eine Breite von 29,5 cm. Das Gesamtgewicht inklusive aller Komponenten beträgt minimale 3,5 Kg, und liegt im Vergleich unter dem was die meisten Mitbewerber im Angebot haben. Geblieben ist die äußerst robuste und unempfindliche Oberfläche, die keinerlei Kratzer annimmt und in Kombination mit dem Silikon Kantenschutz auch härteste Einsätze zulässt. Neu hingegen sind die Pads die etwas formschöner und farblicher wirken, aber auch im Vergleich zu den sonst sehr komfortablen Su-2 Pads für ein direktes Feedback wieder etwas härter geworden sind. Insgesamt betrachtet ist SU-2 mit dem Proton ein sehr auffälliges Board gelungen welches nicht nur durch seine farbliche Gestaltung die Aufmerksamkeit auf sich zieht, sondern auch fahrtechnisch seine Fahrer über längere Zeit bei Laune hält. Der Preis steht zwar noch nicht entgültig fest, wird sich aber voraussichtlich um die 550,00 € belaufen was für ein Board in dieser Ausführung ein äußerst attraktives Angebot ist.