„morgendlicher Ausflug“

Ein perfekter Indikator fĂĽr die beginnende Saison auf unserer Insel ist neben dem spĂĽrbaren Temperaturanstieg, das farbliche Erwachen an Land und auf dem Wasser. Wer auf dem Weg zum Spot fĂĽr einen Moment seinen Blick durch RĂĽgen’s typische Landschaft streifen lässt wird feststellen, der „Brassica napus“ fängt an sein Gelb zu präsentieren oder mit anderen Worten, der Raps fängt an zu blĂĽhen. Auch wenn der tägliche Wind-Check und die Vorhersage am Rechner schon seit einiger Zeit wieder zu den Routinierten frĂĽhmorgendlichen Tagesabläufen gehört, war bisher aufgrund der Temperaturen an eine Kitesession vor dem Sonnen höchststand Punkt 12 kaum zu Denken. Und während sich die Natur in Begleitung zahlreicher Singvögel neu einkleidet, forderte die heutige Windvorhersage zu einem frĂĽhen und geschlossenen Antreten am Strand auf. Der Wind trieb uns dabei mit 10 Knoten  nicht gerade zur Hektik an, sondern animierte uns zu ausgedehnten Strandspaziergängen gegen den Wind um im Anschluss durch eine kurzzeitige Gleitfahrt mit dem Wind wieder da anzukommen wo das Höhelaufen wieder von neuem begann. Ein zweistĂĽndiger Kreislauf den bei abnehmenden Wind auch ein North Dyno in 15 qm2 nicht unterbrechen konnte. So läuft’s halt mit diesen Natursportarten, doch nach Flaute kommt auch wieder Wind, Versprochen.