Tag 8, „SUP-Polo“

Stand Up Paddeling mit dem Ballsport zu kombinieren ist keine Idee die sich aus einer verlorenen Wette entwickelt hat, sondern eine weitere sehr schöne Möglichkeit auf dem Wasser sportlich Spass zu haben. Das Stehtpaddeln auf einem Board gehört seit einigen Jahren zum gewohnten Bild an Stränden und Seen, und ist in seinen Einsatzmöglichkeiten von Jahr zu Jahr flexibler und vielfältiger geworden. Da es gerade in den Boardsportarten kaum Team bzw. Mannschaftsspiele gibt, ist diese verhältnismäßig neue Version von Wasser-Polo eine wirkliche gelungene Bereicherung. Abgeleitet vom Kajakpolo, besitzt auch das SUP Polo mittlerweile einen eigenen Regelkatalog der das Verhalten auf dem Wasser klar vorschreibt. Einige Aussteller haben sich die Woche über zu verschiedenen Gruppen formiert, die nun Tag für Tag versuchen mit viel Spass und Ehrgeiz einen der vorderen Plätze zu Belegen. Regelrechte Zweikämpfe verlangen von den Spielern taktisches Geschick und eine gute Koordination auf dem Board. In der Praxis zeigten sich die „Inflatables“, aufblasbare SUP Board’s besonders geeignet für einen derart aktiven Einsatz auf dem Wasser. Wer es selber einmal probieren möchte hat bis Sonntag hier in Halle 1/Beach World noch die Möglichkeit dazu.