Slingshot Reflex 2011

Zugegeben mit Kite-Boards kennen wir uns besser aus… und WakeStyle ist mehr als nur mit Bindungen unterwegs zu sein. Dennoch, WakeStyle lebt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Aufgabe die es zu lösen galt, ein Board zu finden was eigentlich an die Anlagen gehört und hinter einem angepowerten Kite zum FreeStyle animiert/funktioniert. Wir haben uns für das Reflex in 137 x 43 mit R.A.D. Boots entschieden. Das Fahrer-Profil für dieses Board entsprach unseren Vorstellungen. Anfänger-Fortgeschrittene, Kabel-Park Dominator, Freeriden mit Geschwindigkeit und viel, viel Pop. Die Eigenschaften des „Reflex“ aufzuzählen würden nur WakeBoarder verstehen und sind nicht von der gleichen Relevanz wie für Kite-Surfer. Dennoch von einigen Features Profitieren wir auch im KiteSurf Einsatz. Holzkern, Hybrid 3-Stage Rocker, deutlich mehr Möglichkeiten die Position der Boots individuell zu bestimmen dank Fastrack System. Zusammenfasend kann man sagen, robust optisch ansprechendes Board für Fahrer zwischen 45 und 77 Kg  die beim Kiten den WakeStyle zelebrieren wollen und an der Anlage nur ein Board für alles benötigen. // PS: Handmade by Slingshot in the USA

// Slingshot Reflex Wakeboard 2011 // 399,00 €
// 133 x 41,7 cm – 2,35″ Rocker – Finnen 6″ x 0,75″
// 137 x 43 cm – 2,5″ Rocker – Finnen 6″ x 0,75″ << im ProBoading Test >>
// 141 x 44,2 cm – 2,7″ Rocker – Finnen 6″ x 0,75″
// 145 x 46 cm – 2,85″ Rocker – Finnen 6″ x 0,75″

// R.A.D. Boot // 379,00
// US Größen 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13