North Evo // 2011

Vier Jahre Fein-tuning hat der Evo bereits hinter sich. North liefert mit der 2011er Version einen äußerst interessanten Vertreter der Gattung “ Sorglos-Kite “ ab. Seine Positionierung im Bereich Freeride und New School ist absolut stimmig und beschert dem Fahrer pures Fahrvergnügen. Beim Einsatz in der Welle, punktet und glänzt der Evo ganz klar durch Stabilität. Diese Eigenschaft kommt im Low-End Bereich sehr gut zum tragen. Windlöcher und nachlassende Leinen-Spannung bringen den Evo nicht aus seinem Konzept. Und genau diese Eigenschaften sind es auch die ihn so empfehlenswert machen.

Windbereich: Der Grundzug  fällt recht hoch aus, somit steht den ohnehin schon guten Low-Wind Eigenschaften nichts im Wege. Durch aktives Einlenken kann man dem Evo zusätzlich noch etwas mehr Leistung entlocken, die aus unserer Sicht aber nicht zwingend erforderlich ist. Die effektive Depower arbeitet sich gut bis an den oberen Bereich heran, wobei der ideale Einsatz  im unteren bis mittleren Windbereich zu finden ist. Bei anbahnender Über-Power ist ein rechtzeitiges umsteigen empfehlenswert, so bleibt der Fahrkomfort erhalten und ein kleinerer Kite sorgt zusätzlich für Agilität.

Bargefühl: Die Halte und Steuerkräfte liegen im Mittel-Feld, das Steuer-Gefühl ist komfortabel und Lenkbefehle werden schon mit leicht angezogener Bar kontrolliert umgesetzt.

Springen: Im ausgehakten Zustand produziert der Evo einen kräftigen Zug der sich zur Landung hin angenehm reduziert. Eingehakte Sprünge entladen sich mit einem ebenfalls kräftigen Zug der sich aber deutlich länger hält. Zusammenfassend kann man Sagen das der Evo ein sehr Allround-Orientiertes Sprungverhalten an den Tag legt.

Komfort: Eine Parade-Disziplin des neuen Evo`s ist ganz sicher der Komfort. Er hält stabil seine Position und verlangt kaum ein Gegensteuern. Willig und mit sauberem Zug arbeitet er sich Richtung Windfensterrand und läuft so enorm Höhe.

Drehen: Korrekt ausgeführte mittlere Radien erwarten den Evo-Fahrer mit einer jederzeit gut einschätzbaren Kraftentfaltung. Nicht Explosionsartig sondern gleichmäßig ansteigend, rund und präzise dürfte ab dem mittleren Fahrkönnen niemanden überfordern.

Safety: Wird der Evo mit dem fünf Leinen Setup geflogen besitzt er nach dem Auslösen keinen Rest-Zug mehr, entscheidet man sich für die 4 Leinen Variante funktioniert die Safety und der Auslösemechanismus ebenfalls sehr gut. In diesem Fall entsteht nur ein minimaler Restzug.

Fazit: Techoforce D2, Lazy Pump und weitere Features kommen im aktuellen Evo zum Einsatz. North hat 2011 wieder einmal bewiesen was einen gelungenen Kite ausmacht. Ein Modell zu entwickeln was eine spezielle Charakteristik besitzt ist mit Sicherheit einfacher als einen guten Allrounder. Der Evo setzt hervorragend die an ihn gestellten Anforderungen um. Sein multipler Charakter wird 2011 mit Sicherheit eine Menge Kiter Ansprechen die nach einem unkomplizierten und vielseitigen Sportgerät Ausschau halten.

// North Evo 2011 – Größen und Preise (Kite only)
4 qm – 829,00  €
5 qm – 879,00 €
6 qm – 939,00 €
7 qm – 989,00 €
8 qm – 1039,00 € (im ProBoarding Test)
9 qm – 1089,00 €
10 qm – 1159,00 € (im ProBoarding Test)
12 qm – 1259,00 €
14 qm – 1359,00 €
// Trust Bar 5th Element / Leinen-Länge 20 m/25 m/32 m/ – 389,00 €
// Trust Bar Quad control / Leinen-Länge 19 m/24 m/31 m/ – 389,00 €