VDWS Kitesurf Praktikum und Ausbildung zum Wassersportassistenten

Ausbildung zum VDWS Wassersport-Assistenten und VDWS Kitesurf-Praktikum

VDWS Praktikum Kitesurfen und Ausbildung zum Wassersportassistenten

Die VDWS Kitesurfschule ProBoarding RĂŒgen bietet neben dem VDWS Kite-Praktikum auch die Möglichkeit einer Ausbildung zum VDWS Wassersport-Assistenten an. Jeder der sein Hobby zum Beruf machen möchte bekommt so einen perfekten Einstieg in die Wassersportbranche. Als offizielles VDWS Schulmitglied, können die PraktikumsplĂ€tze nach der Intructorenausbildung durch Anfrage eurerseits vergeben werden. Im Praktikum und in der Ausbildung zum Wassersportassistenten lernt ihr die wichtigsten Schulungs- und Verwaltungsmethoden kennen. Eure SelbststĂ€ndigkeit im Umgang mit Kursteilnehmern, Verwaltungs- und Planungstechnische Details wie Arbeitsplanung usw. steht fĂŒr uns an oberster Stelle.  Wie in unserem Schulungsvideo erkennbar ist legen wir großen Wert auf die Perfekte Strukturierung und gezielte Ausbildung unserer Kursteilnehmer. Praktikum und Ausbildung sollen euch fit fĂŒr die Zukunft machen.

VDWS Praktikumstermine auf der Ostseeinsel RĂŒgen:

Das Praktikum kann ab Mai bis September 2009 und auch in den folgenden Jahren bei uns auf der Ostseeinsel RĂŒgen Monatsweise absolviert werden.

Bewerbungen mit Foto, Lebenslauf und Kitesurf- oder Schulungs-Erfahrung können per Email an haiko@proboarding.de gesendet werden.

VDWS Wassersport Assistent

Mit der EinfĂŒhrung des „Wassersportassistenten“ wird das Ausbildungskonzept des VDWS erweitert. Den zahlreichen HilfskrĂ€ften an den Wassersportschulen soll damit schon frĂŒhzeitig der Weg zum Wassersportlehrer aufgezeigt und erleichtert werden. Die Ausbildung stellt eine gezielte Vorbereitung fĂŒr den Instructorlehrgang „Windsurfen, Kitesurfen, Cat- und/oder Jollensegeln“ dar, und kann an der örtlichen VDWS-Wassersportschule absolviert werden. Diese, den bestehenden VDWS-Lizenzen vorangestellte, zusĂ€tzliche Ausbildungsstufe ist nicht verpflichtend fĂŒr die weitere Teilnahme an den VDWS-InstructorlehrgĂ€ngen.

Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt in einer praktikumsberechtigten VDWS-Schule durch einen VDWS-Instructor mit gĂŒltiger Praktikumslizenz. Die Ausbildung soll in 2-8 Wochen erfolgen und umfasst folgende Inhalte:

  • Schulorganisation und Vermietung 10 Std
  • Sicherheitskonzept der Station 2 Std
  • Kunden- und VerkaufsgesprĂ€che, Dienstleistung 8 Std
  • Grundlegende Materialkenntnisse 5 Std
  • Materialpflege und Reparatur 5 Std
  • Hospitation bei einem Einsteigerkurs 10 Std

ZusĂ€tzlich muss spĂ€testens am Ende der Ausbildung der Grundschein in der jeweiligen Sportart erworben werden. Dieses Handbuch dient zur UnterstĂŒtzung der Ausbildung und kann von den Ausbildungsschulen ergĂ€nzt werden. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhĂ€lt der Teilnehmer vom VDWS die „Member Card Wassersportassistent“.

Ablauf

Das Mindestalter ist 16 Jahre. Die Anmeldung erfolgt durch die ausbildende Schule mit dem entsprechenden Formular. Die Ausbildung wird von der Schule im gleichen Formular dokumentiert und anschließend an die VDWS-GeschĂ€ftsstelle eingereicht.

Der Wassersportassistent wird mit Ausbildungsbeginn fĂŒr zwei Jahre kostenfrei VDWS-Mitglied und ist berechtigt, alle damit verbundenen Vorteile zu nutzen. Nach zwei Jahren oder nach absolvieren des Instructorenlehrgangs wird er automatisch Vollmitglied mit einem Jahresbeitrag von 51 €.

Wird der Instructorenlehrgang innerhalb von zwei Jahren besucht, erhĂ€lt der Wassersportassistent einen Preisnachlass von 10% auf die LehrgangsgebĂŒhr.

Erfolgt das Praktikum der Instructorenausbildung an der gleichen Ausbildungsschule, kann das Praktikum um bis zu 50% reduziert werden (50 statt 100 Stunden). Erfolgt das Praktikum an einer Fremdschule kann es um 20% reduziert werden (80 statt 100 Stunden).

Mehr Infos (ProBoarding RĂŒgen Schulnummer 29 auf der ersten Seite der VDWS Praktikumsschulen):
Wassersportassistant (PDF 35 KB)
Praktikumsschulen (PDF 15 KB)

Praktikum

100 Stunden Praktikum an einer berechtigten VDWS-Schule.
Mit dem erfolgreichen Abschluß des Praktikums wird die jeweilige Lizenz erteilt.

Das Praktikum können Absolventen des VDWS-Ausbildungsseminars beginnen, wenn sie den PrĂŒfungsteil, LehrfĂ€higkeit und DemonstrationsfĂ€higkeit bestanden haben.

Das Praktikum kann nur an einer vom VDWS anerkannten in- oder auslĂ€ndischen Wassersport-Schule durchgefĂŒhrt werden, die zur Betreuung von Praktikanten berechtigt ist. Maßgeblich hierfĂŒr ist die vom VDWS herausgegebene Liste berechtigter Schulen. Als Ausbilder kann nur tĂ€tig sein, wer die VDWS-Praktikums-Lizenz erworben hat und der Fortbildungspflicht beim VDWS nachgekommen ist.

Beim Erwerb einer zweiten Ausbildungslizenz wird ein weiteres Praktikum erlassen, wenn eine mind. sechsmonatige Berufserfahrung mit der Erstlizenz nachgewiesen werden kann.